Geschäftsverteilung

 

Schulamtsdirektor Norbert Hauck

 

 

Organisation des Dienstgeschehens:

 

 
 

·         Verteilung, Steuerung und Verantwortung der Arbeitserledigung im Amt insgesamt

 

 

 

 

Grundsätzlicher Arbeitsanteil :

 

 
 

·         Betreuung und Bearbeitung von Angelegenheiten an folgenden Schulen:

GS/MS Ebensfeld,  GS Roth, GS/MS Michelau, GS/MS Bad Staffelstein,
GS/MS Redwitz, GS Schwürbitz,GS Unnersdorf, MS Herzog-Otto Lichtenfels,
Dr.Roßbach-GS Lichtenfels, GS Am Markt Lichtenfels, GS Schney, 

 

 

 

 

Berufliche Beratung und Einstufung:

 

 
   

·         Mitwirkung bei Prüfungen der Lehramtsanwärter 

   

·         Beurteilung der Lehrer an o.g. Schulen sowie der Konrektoren und Rektoren

   

an allen Grund- und Hauptschulen

 

 

 

 

 

 

 

AK Schule/Wirtschaft, evBo

 

 
 

·         Zusammenarbeit mit dem Schule/Wirtschaft-Experten, Berufsorientierung an der

Mittelschule, Kooperation mit der Agentur für Arbeit

 

 

 

 

 

 

Zuständigkeit im aktuellen Schul- und Dienstgeschehen an o.g. Schulen:

 

 
   

·         Ständige Kontaktpflege mit den Schulleitungen der o.g. Schulen

 

 

·         Einberufung von Dienstbesprechungen der Schulleiter

 

 

·         Personalführung und Personalauswahl in Absprache mit der Dienststellenvertretung

 

 

·         Mitwirkung bei beamtenrechtlichen und schulrechtlichen Angelegenheiten,

 

 

insbesondere an o.g. Schulen

   

·         Personalangelegenheiten der Grund- und Mittelschulen: Teilzeit, Beurlaubungen

 

 

·         Versetzungen, Nebentätigkeit, Kostenerstattung, Dienstunfälle u.ä.

   

·         Regelungen von Eltern-Lehrer-Schüler-Angelegenheiten an o.g. Schulen

 

 

 

 

Planung, Versorgung, Statistik:

 

 
   

·         Personal- und Klassenplanung für jedes kommende Schuljahr (Klassenbildung)

   

·         Stellenausschreibung und Stellenbesetzung

   

·         Funktionsstellenausschreibung und -besetzung

   

·         Statistische Angelegenheiten im Rahmen der schulischen Versorgung

 

 

(z. B. Statistisches Landesamt München)

 

 

 

 

Ergänzende Aufgaben:

 

 
   

·         Mobile Reserven

   

·        Zusammenarbeit mit anderen Schularten (Gymnasien, Realschulen, Wirtschaftsschule, Berufsschule, Förderzentren)

 

 

 
   

·         Zusammenarbeit mit den Seminaren 

   

·         Zusammenarbeit mit Elternbeiratsvorsitzenden vorw. an o.g. Schulen

   

·         Zusammenarbeit mit der Regierung (Förderschulbereich)

 

 

·         Krankenhausunterricht

   

·         Schulentwicklung insbesondere im Bereich der o.g. Schulen

   

·         Mitwirkung bei Schulhausneubau bzw. -erweiterung und Sprengeländerung

   

·         Zusammenarbeit mit der Personalvertretung und dem rechtlichen Leiter

 

 

 des Schulamtes bzw. seinen Vertretern.

 

   
   

·         Zusammenarbeit mit der Schwerbehindertenvertretung

   

·         Öffentlichkeitsarbeit für Behörden, Verbände und Medien

   

·         Beratung und Mitarbeit zur Einstellung von Verwaltungsangestellten an den Schulen und im Schulamt

   

·         Mitarbeit bei Fragen des Sachaufwandes für das Schulamt

 

 

 

 

Schulrätin Stefanie Mayr-Leidnecker, Stellvertretende Dienststellenleiterin

 

 

Organisation des Dienstgeschehens:

 

 
 

·         Verteilung, Steuerung und Verantwortung der Arbeitserledigung im Amt insgesamt

 

            (bei Abwesenheit des Leiters)

 

 

 

 

Grundsätzlicher Arbeitsanteil (bei Zweierbesetzung):

 

 
 
  • Betreuung und Bearbeitung von Angelegenheiten an folgenden Schulen:                                    GS Weismain, MS Altenkunstadt, GS Altenkunstadt, GS Burgkunstadt, GS Hochstadt, GS Marktzeuln
  • Fortbildung

 

 

 

 

 

Berufliche Beratung und Einstufung:

 

 
   

·         Beurteilung der Lehrer, Fachlehrer und Förderlehrer
an o.g. Schulen

 

   

 

 

·         Mitwirkung bei Prüfungen der Lehramtsanwärter, 

 

 

Fachlehreranwärter und Förderlehreranwärter 

 

 

 

 

Zuständigkeit im aktuellen Schul- und Dienstgeschehen an o.g. Schulen

 

 
   

·         Ständige Kontaktpflege zu den Schulleitungen 

 

 

·         Einberufung von Dienstbesprechungen der Schulleiter bei Bedarf

 

 

·         Personalführung und Personalauswahl in Absprache mit der Dienststellenleitung

 

 

·         Mitwirkung bei beamtenrechtlichen und schulrechtlichen Angelegenheiten,

 

 

 insbesondere an o.g. Schulen

   

·         Regelung von Eltern - Lehrer - Schüler - Angelegenheiten o.g .Schulen

   

·         Veranstaltungen der o.g. Schulen

   

·         Schülerwanderungen, Studienfahrten, Projektbegleitung, Schülerzeitung

 

 

 

 

Schulsportangelegenheiten:

 

 
 

·         Versorgung des Sportunterrichtes, Sportveranstaltungen, Sportwettbewerbe,

 

·         Kontaktpflege zum "Arbeitskreis Schulsport"

 

 

Fachberatung beim Staatlichen Schulamt:

 

 
 

·         Wirtschaft, Soziales, Technik, Sport, Englisch

 

 

 

 

Ergänzende Aufgaben

 

 
   

·         Mobile Reserven

   

·         Zusammenarbeit mit anderen Schularten, vorw. Realschule Wirtschaftsschule,

 

 

Berufsschule

   

·         Zusammenarbeit mit den Seminaren 

   

·         Zusammenarbeit mit den Elternbeiratsvorsitzenden, vorw. der o.g. Schulen

   

·         Fortbildung der Lehrer an Grund- und Mittelschulen zur Weiterentwicklung

 

 

 des Schulwesens

 

 

 

   

·         Zusammenarbeit mit Jugendamt, Jugendpflege und Jugendverkehrserziehung,

 

 

 mit Beratungslehrern und dem Schulpsychologen

   

·         Versorgung des Religionsunterrichtes, des Sportunterrichtes und des

 

 

            Deutschunterrichtes für Ausländer, dazu statistische Feststellungen

   

·         Schulentwicklung, Schulabschlüsse der Mittelschule

 

 

·         Reformen in der Mittelschule

   

·         Mitwirkung bei der technischen Ausstattung des Schulamtes (z. B. EDV - Einrichtungen)